Strategien gegen Mobbing

Ein Mehr-Ebenen-Konzept zur Prävention und Intervention - Fachtag am 22. Oktober 2013

 

Thema:

„Unsere Klassengemeinschaft leidet darunter, dass alle auf Julia rumhacken und sie fertig machen.“ Marion, 8. Klasse

Vorträge und Arbeitsgruppe sind Teil des Präventionsprogramms Konflikt-KULTUR. Sie richten sich an alle, die verstehen möchten, wie Mobbing entsteht, wie es sich von anderen alltäglichen Konflikte zwischen Kindern und Jugendlichen unterscheidet, welche Fallstricke im Umgang mit Mobbing bestehen und wie Mobbing in Schulklassen oder anderen festen Gruppen erfolgreich und dauerhaft überwunden werden kann.

Aktuellen Untersuchungen zufolge leiden in jeder Schulklasse durchschnittlich ein bis zwei Kinder unter den fortwährenden Attacken ihrer Mitschüler/-innen. Die Folgen für die Betroffenen sind gravierend: Gewaltphantasien, Rückzug, Depression, Suizidgedanken und psychosomatische Reaktionen zeigen die große Belastung der „Opfer“.

Auf Seiten der Pädagogen/-innen und der Erziehungsberechtigten herrscht oftmals Ratlosigkeit und Unsicherheit im Umgang mit den Betroffenen. Tatsächlich besteht die Gefahr, dass Schritte in die falsche Richtung die Situation des betroffenen Kindes oder Jugendlichen erheblich verschlimmern. Methoden, die sich bei Konflikten zwischen Einzelnen bewährt haben, bewirken in Mobbingfällen häufig eine Eskalation der Gewalt. Mobbing ist nur als Gruppenphänomen verstehbar. Das Wissen um Fallen und die Fähigkeit zur Leitung geeigneter Präventions- und Interventionsschritte sind Voraussetzung für eine langfristige positive Entwicklung der Klassen- bzw. Gruppengemeinschaft.

Download
Dokumentation
mobbing1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 869.3 KB
Download
Tagungsflyer
mobbing4.pdf
Adobe Acrobat Dokument 518.1 KB
Download
Franz Hilt
mobbing7.pdf
Adobe Acrobat Dokument 132.4 KB
Download
Präsentation Franz Hilt
mobbing2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 132.4 KB
Download
Impressionen
mobbing5.pdf
Adobe Acrobat Dokument 908.5 KB
Download
Rhein-Neckar-Zeitung vom 30.10.2013
mobbing3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB
Download
Konflikt-KULTUR
mobbing6.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Fachtag am 18.06.2013

Fachtag "Mobbing - Intervention und Prävention" zum 15-jährigen Vereinsjubiläum

 

Das Thema Mobbing geht tief. Es berührt Menschenrechte und kann Seelen und Körper zerstören. Doch allenthalben dominiert Unsicherheit. Was tun und wer kann wirksam helfen? Diese Fragen standen im Mittelpunkt der Tagung für Lehrerinnen und Lehrer, aber auch Akteure der Jugendarbeit und Prävention. Vorgestellt wurden erprobte Konzepte, Hilfsmöglichkeiten für Betroffen, aber auch die Rolle der Polizei und der Schulpsychologie. Und alles stand unter dem Motto: Mobbing Einhalt zu gebieten schnell, umfassend und nachhaltig.

Nachfolgend finden Sie die Tagungsbeiträge und weitere Informationen zum Beispiel:

 

https://www.konflikt-kultur.de/

Download
Info-Tagungsflyer vom 18.06.2013
mobbing8.pdf
Adobe Acrobat Dokument 518.1 KB
Download
Skript Kirsten Baumbusch - Moderation
mobbing11.pdf
Adobe Acrobat Dokument 481.6 KB
Download
Beitrag Referentin Vanessa Jantzer zur Tagung Mobbing
mobbing14.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB
Download
Cybermobbing - Hinweise der Polizei
mobbing17.pdf
Adobe Acrobat Dokument 427.5 KB
Download
Mannheimer Morgen vom 19.06.2013
mobbing9.pdf
Adobe Acrobat Dokument 589.1 KB
Download
Beitrag unseres Referenten Christian Brodt
mobbing12.pdf
Adobe Acrobat Dokument 468.0 KB
Download
Christine Plesch - Schulpsych. Beratungsstelle
mobbing15.pdf
Adobe Acrobat Dokument 59.1 KB
Download
Rhein-Neckar-Zeitung vom 20.06.2013
mobbing10.pdf
Adobe Acrobat Dokument 920.5 KB
Download
Beitrag Referent Dr. Johann Haffner
mobbing13.pdf
Adobe Acrobat Dokument 582.3 KB
Download
Beitrag Mobbing Referent Peter Heckmann
mobbing16.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Mobbing

Mobbing ist ein Phänomen, das auch im Bereich der Schule sehr weit verbreitet ist. Oft bleiben die betroffenen Schülerinnen und Schüler mit ihrem Problem allein, weil die Mechanismen nicht erkannt werden, oder wirksame Gegenstrategien nicht bekannt sind.

 

In einer Fortbildung für Lehrerkräfte und sozialpädagogische Fachkräfte (siehe unten >> Bericht in der RNZ vom 22. Oktober 2008)aller Schultypen wurde hier angesetzt.

 

Neben wissenschaftlich fundierten Beschreibungen des Phänomens und dessen Häufigkeit wurden Strategien vorgestellt, wie Mobbing seitens der Schule dauerhaft und effektiv begegnet werden kann.

 

Die wesentlichen Erkenntnisse sind in den Präsentationen von Dr. Johann Haffner, Diplom-Pychologe und Frau Dr. Ulrike Hoge, Erziehungswissenschaftlerin, dargestellt:

Download
Mobbing in der Schule - Hintergründe und Handlungsmöglichkeiten, Dr. Johann Haffner
mobbing19.pdf
Adobe Acrobat Dokument 46.5 KB
Download
Mobbing in der Schule, Dr. Ulrike Hoge
mobbing20.pdf
Adobe Acrobat Dokument 12.8 KB

Weitere Informationen zum Thema Mobbing finden sich u.a. unter:

Download
Bericht in der RNZ vom 22. Oktober 2008
mobbing21.pdf
Adobe Acrobat Dokument 214.2 KB

Kommunale Kriminalprävention
Rhein-Neckar e.V.

Römerstraße 2-4
69115 Heidelberg

 

Tel.: 0621-1741240

Fax: 0621-1741247

info@praevention-rhein-neckar.de

 

SPENDENKONTO:

IBAN:

DE20 6725 0020 0000 0903 44

 

SWIFT-BIC: SOLADES1HDB

 

Konto-Nr.: 90344, Sparkasse Heidelberg, BLZ 672 500 20